2. August 2013

Verlorenes Gepäck wiederfinden: Tipps für Flugreisende

Die meisten Koffer gehen bei einem Flug mit vielen Zwischenstopps oder beim Umsteigen an großen Flughafendrehkreuzen wie London, Frankfurt oder Paris verloren. Den Verlust sollte man unbedingt direkt am Zielflughafen melden, damit Nachforschungen über den Verbleib des Koffers gemacht werden können. Immerhin, 95 Prozent aller Koffer tauchen innerhalb von fünf Tagen wieder auf.

Reisen

Geht der Koffer verloren, bieten Flughafen und Airline Unterstützung. (Bild: olly – Fotolia)

Wichtige Schritte für den Notfall

Zunächst sollte man sich am Gepäckschalter melden, um den Verlust anzugeben. Dieser befindet sich meist in der Ankunftshalle, versehen mit einem Schild wie „Lost and Found“. Den Gepäckschein oder die Registriernummer des Koffers, die sich auf dem Flugticket befindet, hat man am besten gleich zur Hand. Neben einer genauen Beschreibung muss man außerdem eine Adresse angeben, wohin das Gepäckstück nach Wiederauffinden meist kostenfrei geliefert wird.

Befindet man sich nicht im Heimatland, gibt man die Adresse seines Hotels oder der Ferienwohnung an. Hält man sich in größerer Entfernung zum Flughafen auf, so dauert die Gepäckzustellung entsprechend länger. Touristen haben bei der Zulieferung übrigens Priorität. Pauschalreisende informieren außerdem ihren Reiseleiter vor Ort und lassen sich den Verlust schriftlich bestätigen.

Was tun, während man wartet

Nachdem man beim Gepäckschalter war, informiert man seine Airline über den Verlust und erkundigt sich, über mögliche Unterstützung. Viele Fluglinien bieten sogenannte „Overnight-Kits“ mit Unterwäsche und Hygieneartikeln an. Teilweise wird auch finanzielle Unterstützung beim Kauf von Ersatzkleidern und Toilettenartikeln gewährt, das hängt aber von der Kulanz der Airline und auch vom jeweiligen Flugticket ab. First-Class-Passagiere genießen hier mehr Komfort als Nutzer von Billigflügen.

Ist der Koffer endgültig verloren, so hat man Anspruch auf Kompensation. Laut Montrealer Abkommen kann man bis zu 1130 Euro pro Gepäckstück erstattet bekommen, zunächst muss man jedoch eine genaue Inhaltsliste, wenn möglich belegt durch Quittungen, einreichen. Das Wiederauffinden des Koffers kann durch auffällige Aufkleber beschleunigt werden, einen Verlust von Wertsachen verhindert man, indem diese im Handgepäck geführt werden.