7. Mai 2014

Lufthansa als nachhaltige Airline prämiert

Sicher, ökologisch und ökonomisch fliegen ist nicht nur wichtig für die Passagiere, auch die Fluggesellschaft Lufthansa hat sich damit einen bedeutenden Namen gemacht. Die Fluggesellschaft setzte sich gegenüber 17 weiteren Gesellschaften durch und ist wurde mit einem Gold-Siegel beehrt.

Airbus A320 von Lufthansa

Ein Airbus A320 von Lufthansa (Bild: Wo st 01/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0 DE)

Ein sicheres Ergebnis

Die Focus-Studie „Mit gutem Gewissen“ ist die größte Untersuchung zur Nachhaltigkeit bestimmter Marken aus Verbrauchersicht. Befragt wurden dabei 16.500 Verbraucher zu Kriterien der ökologischen, ökonomischen und sozialen Verantwortung. Unter 17 verschiedenen Fluggesellschaften, die bewertet wurden, konnte sich die Deutsche Lufthansa AG durchsetzen. Alle Kriterien, besonders die der sozialen Verantwortung, meisterte die Fluggesellschaft durch ihre beachtlich fortschrittliche Entwicklung und erhielt das Gold-Siegel.

Was das Unternehmen ausmacht

Die Unternehmensphilosophie und Strategie der Lufthansa Group war und ist von Anfang an der Umgang mit Mensch und Umwelt. Wichtig ist die nachhaltige soziale Verantwortung im Bereich Klima- und Umweltverantwortung. So konnte die Lufthansa im Jahr 2013 einen Verbrauch von nur 3,91 Liter Kerosin pro Passagier auf 100 Kilometer verkünden und somit die 4-Liter-Marke unterschreiten. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Verbesserung von 3,8 Prozent und hat mit 1,5 Prozent die Effizienzsteigerung um mehr als das Doppelte übertroffen.

Dafür wurde das Unternehmen am 04.05.2014 gemeinsam mit dem Elektromobilitätsprojekt „E-Port AN“ mit dem GreenTex Award, einem der größten europäischen Umwelt- und Wirtschaftspreise, in der Kategorie Luftfahrt ausgezeichnet. Auch hier konnte sich das Gemeinschaftsvorhaben unter 200 internationalen und innovativen Unternehmen durchsetzen. So bleibt Lufthansa das beliebteste und nachhaltigste Unternehmen mit der stärksten Unternehmensphilosophie.