14. September 2015

Viele Wege führen ins türkische Side

Die Türkei als äußerst beliebtes Reiseland hat zahlreiche Urlaubsorte zu bieten und konzentriert sich dabei nicht nur auf Erlebnis- und Badespaß. Städtereisen, Wanderungen durch die Landschaft, um Fauna und Flora zu entdecken, sind ebenso beliebt, wie Kultur- und Geschichtsurlaub in Verbindung mit alten Stätten wie Side.

Im Flugzeug über den Wolken

Wer einen Urlaub in Side plant, wird Antalya als Zielflughafen wählen. (Bild: Rainer Sturm – aboutpixel.de)

Side: Ideen für die Gestaltung des Urlaubs

Ehemals in Pamphylien gelegen befindet sich die geschichtsträchtige Altertumsstätte Side ganz im Süden des Landes, an der Türkischen Riviera. Antike Ruinen wie Gebäude und Tore, vor allem aber Tempelanlagen locken zahlreiche Besucher an. Außerdem ist das alte Amphitheater, das bis zu 20.000 Menschen Platz bietet ein zentraler Besuchspunkt für Touristen.

Neben dem Kulturangebot finden Urlauber auch Erholung, denn ganz in der Nähe befindet sich das Meer. Das Küstengebiet von Side eignet sich besonders für Taucher und Schnorchler. Die idyllische Atmosphäre im Fischerdorf lädt zum Verweilen ein. Bereits in den 70er Jahren wurde es als Badeort entdeckt, weshalb sich heute viele Hotelanlagen rund um die Küste von Side angesiedelt haben.

Die Saison in Side erreicht ihren Höhepunkt von Mai bis Oktober, ist aber hinsichtlich des Kulturangebotes ganzjährig ein lohnendes Ziel. Urlauber sollten sich also überlegen, wann sie ihren Urlaub planen und eventuell außerhalb der Hauptsaison buchen, um noch günstiger das beliebte Reiseziel besuchen zu können.

Die Reise in den beliebten Badeort

Die Reise nach Side führt gewöhnlich über einen Flug in die türkische Stadt Antalya. Von dort aus bieten die Reiseveranstalter häufig Busfahrten in die gebuchte Hotelanlage an. Antalya wird von vielen Flughäfen in Deutschland regelmäßig angesteuert, was die Reise erheblich erleichtert.

Von Bonn aus startet man beispielsweise mit GermanWings. Wer frühzeitig nach Flügen sucht, kann Glück haben und bezahlt für den Flug weniger als 100 Euro, wobei die Buchungen sehr flexibel sind. TUIfly hingegen fliegt Antalya von München aus an, allerdings sind die Kosten etwas höher. Ab dem Flughafen Leipzig-Halle kann man zu mittleren Preisen mit gleich mehreren Fluglinien das Ziel ansteuern. Neben größeren Linien wie airberlin und Condor, bieten auch Bashkortavia und Tradewings Flüge in die Region an.

Frankfurt am Main bietet aufgrund der Größe des Flughafens und der zentralen Lage überdurchschnittlich viele Flüge an, die nach Antalya führen. Neben Pegasus und Sunexpress, die besonders viele Flüge anbieten, können Urlauber auch mit Onur Air, TUIfly und Turkish Airlines in die Region gelangen. Durch das Überangebot liegen die Preise pro Flug ab Frankfurt bei unter 200 Euro und pendeln sich im Schnitt bei etwa 175 Euro je Flug ein.