30. Oktober 2015

Wochenendtrips in der Vorweihnachtszeit: Weihnachtsmärkte und Geschenke-Shopping

Bevor es in der Heimat an den Gabentisch geht, steht für viele noch kurz vor dem Fest großer Stress an. Gemeint ist dabei die Suche nach den passenden Geschenken. Diese anstrengende Suche könnte man jedoch auch mit einem Kurztrip verbinden, indem man im europäischen Ausland auf die Suche nach ganz besonderen Geschenken geht.

Christkindlesmarkt Nürnberg

Weihnachtsmärkte in Deutschland und europäischen Großstädten sind sehr beliebt. (Bild: Roland Berger/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

In die dänische Hauptstadt fliegen

Dank der exzellenten Verbindungen innerhalb Europas ist es durchaus möglich, für kleines Geld übers Wochenende in eine europäische Metropole zu fliegen. Wer sich für die skandinavischen Länder begeistert, sollte beispielsweise über einen Städtetrip nach Kopenhagen nachdenken. In der Vorweihnachtszeit lockt die Stadt nämlich nicht nur mit einem wunderschönen Weihnachtsmarkt.

Der Tivoli ist ein riesiger Vergnügungspark in Kopenhagen, der sich vor allem in den Sommermonaten größter Beliebtheit erfreut. Er öffnet jedoch auch zur Vorweihnachtszeit seine Tore. Neben den beliebten Fahrgeschäften wie Kettenkarussell und Achterbahnen, sowie unzähligen Buden mit leckerem Essen, findet hier jeder Besucher auch spannende Geschenkideen wie zum Beispiel Handwerksarbeiten aus ganz Dänemark.

Weitere europäische Weihnachtsmarkt-Highlights:

  • Prag: Altstädter Ring – November bis Januar
  • Berlin: Weihnachtsmarkt und KDW-Shopping
  • Paris: Marché de Noel du Montparnasse
  • Rotterdam: Finse Kerstmarkt bis 29. November
  • Monaco: Weihnachtsmarkt am Yachthafen

Wochenendbesuch im weihnachtlichen London

Die englische Hauptstadt ist nicht nur zu Weihnachten ein absolutes Shopping-Paradies, aber erstrahlt zu dieser Jahreszeit in einem ganz besonderen Flair. Flüge in die Stadt sind mitunter sehr günstig, was man von den Preisen in den Einkaufspalästen nicht gerade behaupten kann. Von den Flughäfen Heathrow oder Gatwick erreicht man das Zentrum Londons sehr schnell und kann noch vor dem Einchecken ins Hotel erste Einkäufe erledigen.

Neben Klassikern wie Harrods bietet London in der Vorweihnachtszeit auch mehrere Weihnachtsmärkte, die zum Verweilen, Essen und natürlich Shoppen einladen. Ein besonderes Highlight befindet sich im Hyde Park. Dort sorgt das „Winter Wonderland“ für gemütliche Weihnachtsstimmung.

Neben zahlreichen Attraktionen wie einem Riesenrad und integriertem Mega-Weihnachtsmarkt, finden dort außerdem besondere Shows statt. Während die Fahrgeschäfte und andere Aktivitäten zwar kostenpflichtig sind, ist der Eintritt ins „Winter Wonderland“ frei. Dafür kann man das Eis-Königreich und einen Eis-Wald entdecken. Sogar ein Zirkus und Möglichkeiten zum Schlittschuhlaufen sind dort zu entdecken.

Als Geschenkideen sind neben vielen Weihnachtsdekoständen vor allem Schmuck und Kunsthandwerk zu finden. Mit leeren Händen kehrt niemand aus London zurück, allein dafür lohnt sich diese Reise.